16
Apr

Multibranding

Verwaltet ein Unternehmen zwei oder mehr Marken, die zur gleichen oder einer verwandten Kategorie gehören, spricht man von Multibranding. In diesem Fall sind die Marken meist Ersatz füreinander.

Vorteile von Multibranding

Ist ein Markt in Segmente unterteilt, können verschiedene Marken auf verschiedene Segmente abzielen und so den Marktanteil des Unternehmens insgesamt steigern.

Es können größere Regal- und Displayflächen in Einzelhandelsgeschäften erzielt werden, was wiederum die Sichtbarkeit des gesamten Unternehmens erhöht.

Hinzu kommt: Der Verbraucher hat mehr Alternativen zur Auswahl. Dies gilt insbesondere für Kunden, die häufig zwischen einzelnen Marken wechseln.

Risiken von Multibranding

Unterschiede zwischen einzelnen Marken können verwässern. Ähnliche Marken können sich kannibalisieren. Das Unternehmen wird als gewinnorientiert statt kundenorientiert wahrgenommen.

Überlappende Verbrauchersegmente können verwirrt werden und schließlich zu einer Marke außerhalb des Unternehmens abwandern.

Eine Herausforderung besteht darin, zielgruppenspezifische Inhalte in unterschiedlichem Corporate Design darzustellen. Ferner müssen ständig Zustand und Rentabilität jeder Marke analysiert werden.

Dies geschieht u.a. deshalb, um zu entscheiden, wie viel Marketing und andere Ausgaben für jede Marke getätigt werden – und ob diese überhaupt fortgesetzt werden soll.

Comments ( 0 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.